JS/CSS Chunker (Minifier)

Der JS/CSS Chunker minimiert Stylesheet und Javascript Dateien und führt diese zu einer Datei zusammen. Die von mir entwickelte PHP-Klasse steht auch als unabhängige Version zur Verfügung (siehe: https://github.com/hieblmedia/JsCssChunker).

Beim Zusammenführen der Dateien entsteht der Vorteil, dass der Browser nur noch eine Abfrage machen muss. Dies kann den optischen Seitenaufbau erheblich beschleunigen. Und als schöner Nebeneffekt wird zudem der Traffic reduziert.

Stylesheets zusammenführen/komprimieren

Wenn aktiviert, werden alle Stylesheets rekursiv (mit @import) zusammengeführt und mit einer sicheren Methode minimiert. Am CSS-Code selbst werden keine Modifikationen vorgenommen, um möglichst hohe Kompatibilität zu gewährleisten.

Hinweis: Inline Style Definitionen werden nicht berücksichtigt da es sich um dynamischen CSS-Code handeln kann.

Protokoll-Relative Url's

Wenn aktiviert, werden alle absoluten Url's wie 'http(s)://pfad/datei' ersetzt mit '//pfad/datei' um SSL und Nicht-SSL zu unterstützen.

Bekannte Probleme:
Der IE7 und IE8 laden Dateien bei @import doppelt. Da @import aber beim Zusammenführen verschwindet, kann dieses Problem meist vernachlässigt werden.

Javascript zusammenführen

Wenn aktiviert werden alle Skripte zusammengeführt.

Hinweis: Inline Skript Definitionen werden nicht berücksichtigt da es sich um dynamischen Javscript-Code handeln kann.

Javascript Kompressor

Um Javascript zu minimieren sind spezielle Methoden erforderlich. Oft sind Javascript-Dateien bereits minimiert. Der Kompressor versucht dies ebenfalls zu ermitteln und komprimiert die Datei nicht noch einmal. Dennoch kann es zu Javascript-Fehlern führen. Wenn Sie Probleme haben kann der Kompressor auch deaktiviert werden und die Dateien werden nur zusammengeführt.

  • YUI-Kompressor: empfohlen wenn Java vorhanden ist (siehe Java Pfad), beste Komprimierung.
  • Google Closure Compiler: empfohlen wenn kein Java vorhanden ist (siehe Java Pfad), beste Komprimierung.
  • JSMin: normale Komprimierung
  • JSMinPlus: hohe Komprimierung, aber fehleranfälliger

Java Pfad (erforderlich für den YUI-Kompressor)

In den meisten Fällen reicht 'java' aus. Ansonsten ist ein absoluter Pfad notwendig (z.B. Windows='C:\Program Files\Java\jre6\bin\java.exe', Unix='/usr/bin/java'). Wenn nichts funktioniert, dann fragen Sie Ihren Hosting Provider wie und ob Java verfügbar ist. Aktivieren Sie 'Debug' um Fehler zu finden.

Cache

Wenn der Cache aktiviert ist, werden die minimierten/zusammengeführten Dateien im /cache/ Verzeichnis zwischengespeichert. Den Cache sollte man auf jeden Fall aktivieren, wenn Ihre Seite online geht, denn ohne Cache ist mit erheblichen Performanceeinbrüchen zu rechnen da die Dateien immer wieder neu geladen und optimiert werden.

Der Cache kann grundsätzlich immer aktiviert bleiben.
Denn JYAML erkennt automatisch ob Dateien im /css/ oder /script/ Verzeichnis des Templates verändert wurden und aktualisiert den Cache vollautomatisch.

Externe Dateien inkludieren

Wenn diese Option aktiviert ist, werden auch Dateien die sich nicht innerhalb der Joomla! Installation befinden, mit berücksichtigt.

Datei-Zeit Hash hinzufügen

Wenn aktiviert, wird ein Datei-Zeit Hash (timestamp) in der gecachten URL hinzugefügt (z.B.: xyz.css?1304915629.css). Dies ist nützlich, um den Browser-Cache Ihrer Seitenbesucher automatisch aktualisieren zu lassen. Denn durch die Änderung der Zahl(hash) geht der Browser davon aus, dass diese Datei neu ist und lädt sie nicht vom Cache.

Hinweis: Dies kann 404-Fehler erzeugen, wenn Sie einen CDN-Hostnamen (Proxyserver) verwenden.

CDN Hostname

CDN (Content Devlivery Network) meint eine Zieldomain von einem Proxy-Server wie Nginx. Der CDN Hostname wird mit der aktuellen Joomla! Domain ersetzt. Bitte geben Sie hier nur etwas ein, wenn Sie wissen was gemeint ist. Gebn Sie nur den Hostnamen ein (z.B.: static.my-domain.tld). Das URL-Schema (http, https) wird automatisch gesetzt, damit die Anfrage gültig bleibt."